Museum für Schrauben und Gewinde

Das Museum für Schrauben und Gewinde, das dem Museum Würth angegliedert ist, ist das einzige seiner Art in Europa. Es widmet sich einem technischen Schlüsselmedium der Menschheit: der Schraube und ihren vielfachen Anwendungsmöglichkeiten. In unterschiedlichen Themenbereichen werden die Facetten aus der Welt des Schraubens und Drehens vorgestellt, darunter Landwirtschaft, Industrialisierung, Propeller und Schiffsschraube, Schraubenformen in der Natur, die Schraube im Sprachgebrauch und in der Architektur, die Erfindung der Schraube und des Gewindes in der Antike oder das schraubenlose Mittelalter.

Anlässlich des 70. Geburtstages der Adolf Würth GmbH & Co. KG im Jahr 2015 haben wir das Museum für Schrauben und Gewinde einem Facelift unterzogen. Die barrierefreie Ausstellung ermöglicht an vielen Stellen auch Kindern und Jugendlichen erste Einblicke in das Thema. Monitore mit Kurzfilmen, interaktive Stationen sowie ein ORSY-Werkstattwagen, der für das museumspädagogische Programm zur Verfügung steht, bieten spannende Erfahrungen.

Ein Besuch des Museums für Schrauben und Gewinde verändert den Blick auf unsere Umwelt, wo wir in großer Zahl Spiralen sowie gewundene und gedrehte Formen entdecken können.

​ ​