MUSEUM WÜRTH 2

Das von David Chipperfield Architects, Berlin konzipierte und realisierte Museum Würth 2 im Carmen Würth Forum schmiegt sich mit seinen rund 1000 m² Ausstellungsfläche elegant in die hohenlohische Kulturlandschaft.

Als länglicher Riegel ist es dem gläsernen Kubus des 2017 eröffneten Kultur- und Kongresszentrums vorangestellt. Fünf Meter hohe, überwiegend Tageslicht-Räume bieten ideale Bedingungen für die vielfältigen Werke der Sammlung Würth und gestatten subtile Lichtwechsel, die jeweils für eine lebendige Stimmung sorgen. Ein am Ende der Haupthalle liegender Querraum, das sogenannte Belvedere (ital.: bel vedere, schöne Aussicht), ist zur Südostseite verglast. Er öffnet sich zum Parkgelände mit den dort postierten Skulpturen hin, bildet einen sanften Übergang zwischen innen und außen und lädt dazu ein, das Zusammenspiel aus Hohenloher Landschaft, Kunst und Architektur zu genießen. Die architektonische Verbindung zwischen Kongress und Museumsbau im Carmen Würth Forum bildet ein Innenhof, um den der Kunstshop und das Café Atrium gruppiert sind und zum Verweilen einladen.

KULTUR BEI WÜRTH

Mit der Eröffnung des Museum Würth 2 erweitert sich die außergewöhnliche Vielfalt an kulturellen Erlebnismöglichkeiten im Carmen Würth Forum nachhaltig um den Bereich der bildenden Kunst, die seit langer Zeit Herzstück des kulturellen Engagements bei Würth ist. Mehr erfahren

CARMEN WÜRTH FORUM

In der eleganten, klar gegliederten Architektur von David Chipperfield empfiehlt sich das Carmen Würth Forum mit seinem multifunktionalen Veranstaltungssaal für 2.500 Personen und dem exklusiven Kammermusiksaal mit 580 Plätzen, den neuen kombinierbaren Konferenzräumen für bis zu 700 Personen und dem Museum Würth 2 sowohl als Kongresszentrum der Extraklasse als auch als Veranstaltungsort für ausgewählte Events, Tagungen, Vorträge, Firmenveranstaltungen, Galas und andere Feierlichkeiten. Mehr erfahren