WILLKOMMEN BEI KULTUR BEI WÜRTH

Ein Abend mit Tschaikowski

Datum: Sa, 9.4.2022, 17:00 Uhr
Ort: Carmen Würth Forum (Routenplanung öffnen)

Würth Philharmoniker

Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Slawischer Marsch in b-Moll, op. 31
Konzert für Violine und Orchester in D-Dur, op. 35
Sinfonie Nr. 1 in g-Moll, op. 13 („Winterträume“)

József Lendvay | Violine
Lawrence Foster | Dirigent

Der Geiger József Lendvay begeisterte das Publikum in Künzelsau bereits mehrfach als regelmäßiger Gastsolist der Würth Philharmoniker. Ausgebildet an der Franz-Liszt-Akademie seiner Heimatstadt Budapest, gewann er 1997 – mit 23 Jahren – den ersten Preis beim renommierten Tibor-Varga-Wettbewerb in Paris. Heute schwärmt das Klassikmagazin „Rondo“ über seine „makellose Leichtigkeit“ auf der Geige. Die wird er diesmal in Tschaikowskis vielgeliebtem Violinkonzert von 1878 demonstrieren.

Am Pult steht Lawrence Foster, Musikdirektor der Opéra de Marseille und Chef des Polish National Radio Symphony Orchestra. Der US-Amerikaner mit rumänischen Wurzeln hat ein Faible für slawische Musik. So ergänzt er das Programm um zwei weitere Tschaikowski-Werke: Im „Marche Slave“ (1876) ertönen zwei serbische Volkslieder sowie die alte russische Zarenhymne. In der ersten Sinfonie, die den Abschluss des Programms bildet, offenbart sich die Genialität des russischen Komponisten hinsichtlich Orchesterfarben und Dramatik.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nur unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen stattfinden kann. Jegliche Änderungen in diesem Zusammenhang sind vorbehalten.

Wir möchten Sie außerdem auf nachstehende Regeln aufmerksam machen:

  • Medizinische Schutzmaske oder FFP2-Maske tragen
  • Mindestabstand einhalten
  • Nies- und Hustetikette wahren
  • auf Händeschütteln verzichten
  • regelmäßig Hände waschen oder desinfizieren

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Eintritt: € 45,– | 40,– | 30,– (Kat. 1/2/3)
Tickets ab 08.02.2022, 11.00 Uhr

Konzerte, Für Abonnenten

Tickets ab 08.02.2022

zurück zur Veranstaltungsliste