WILLKOMMEN BEI KULTUR BEI WÜRTH

Lieben Sie Sibelius?

Datum: Do, 3.2.2022, 19:00 Uhr
Ort: Carmen Würth Forum (Routenplanung öffnen)

Mit Ksenia Dubrovskaya und Gästen

Jean Sibelius
Sechs Stücke für Violine und Klavier, op. 79
Alexander Glasunow
Drei Stücke für Violine und Klavier aus dem Ballet „Raymonda“, op. 57
Edvard Grieg
Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 in c-Moll, op. 45
Jean Sibelius
Mazurka, op. 81 Nr.1

Ksenia Dubrovskaya | Violine
Ksenia Bashmet | Klavier

In der dritten Folge ihrer Jean-Sibelius-Reihe kombiniert die Geigerin Ksenia Dubrovskaya Kammermusik des finnischen Komponisten mit Musik seiner Kollegen aus Russland und Norwegen: Neben Auszügen aus Alexander Glasunows Ballett „Raymonda“ (1897) steht daher Edvard Griegs expressive Violinsonate in c-Moll, op. 45 (1886) auf dem Programm.

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere galt Jean Sibelius als Nationalkomponist, der sich politisch für ein von Russland unabhängiges Finnland einsetzte. Verwurzelt blieb seine Musik aber im 19. Jahrhundert. So erklärt sich seine Vorliebe für das romantische Charakterstück, das er noch in seinen 1915 bis 1917 komponierten sechs Stücken für Violine und Klavier, op. 79 aufgreift. Die kurz danach entstandene Mazurka, op. 81 Nr. 1 blickt hingegen auf die polnische Musiktradition.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nur unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen stattfinden kann. Jegliche Änderungen in diesem Zusammenhang sind vorbehalten.

Bitte beachten Sie aufgrund COVID-19 zwingend die Bedingungen zur Veranstaltungsteilnahme.

Eintritt: € 25,– | 20,– | 15,– (Kat. 1/2/3)
Tickets ab 06.12.2021, 11.00 Uhr

Konzerte, Für Abonnenten

Tickets ab 06.12.2021

zurück zur Veranstaltungsliste