WILLKOMMEN BEI KULTUR BEI WÜRTH

12. Würth-Preis für Europäische Literatur

Datum: Mi, 13.5.2020, 19:00 Uhr
Ort: Carmen Würth Forum (Routenplanung öffnen)

Preisverleihung an David Grossmann

Der Preis, der literarische Bemühungen um die kulturelle Vielfalt Europas würdigt, wird in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal verliehen. David Grossman, 1954 in Jerusalem geborener Nachfahre polnischer Einwanderer, ist um die Feinheiten der Sprache mindestens so bemüht wie um den Frieden im Nahen Osten. Mit höchster Intensität setzt er sich mit dem heutigen Israel auseinander.

Grossman gilt als eine sehr reflektierte Stimme aus der Region, Grabenkämpfe und schwarz-weiße Weltbilder liegen seinem Denken fern. Seine Romane und Essays sind nuanciert, poetisch und politisch zugleich. Seit Jahrzehnten setzt er sich als Friedensaktivist für eine Aussöhnung im Nahen Osten ein.

Der Würth-Preis für Europäische Literatur wird vergeben von der Stiftung Würth. Die Laudatio hält der Kulturwissenschaftler und ehemalige Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach, Prof. Dr. Dr. h. c. Ulrich Raulff. Seit 2018 ist er Präsident des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen). Die Veranstaltung wird gefördert von der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Eintritt frei, begrenzte Platzzahl.
Einlasskarten ab sofort
unter info@stiftung-wuerth.de

Vorträge / Filme / Konzerte, Besuch, Für Individualbesucher

zurück zur Veranstaltungsliste