Würth Philharmoniker

Datum: Sa, 7.12.2019, 17:00 Uhr
Ort: Carmen Würth Forum (Routenplanung öffnen)

Sinfoniekonzert

Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow, Klavierkonzert Nr. 4 in g-Moll, op. 40
Kristjan Järvi Schwanensee, Dramatische Sinfonie, arr. nach Pjotr Iljitsch Tschaikowski

Kristjan Järvi | Dirigent
Denis Kozhukhin | Klavier

Der Russe Sergei Rachmaninow galt als einer der besten Pianisten seiner Epoche, besonders nach seiner Übersiedlung in die USA 1918. Sein letztes Klavierkonzert Nr. 4 begann er noch in seiner Heimat, es wurde jedoch erst 1927 in Philadelphia uraufgeführt. Es ist eine seiner modernsten Partituren, in der aber auch Rachmaninows melodisches Genie durchscheint. Gespielt wird das Meisterwerk vom jungen russischen Pianisten Denis Kozhukhin. 2010 erregte er erstmals Aufsehen, als er mit nur 23 Jahren den Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel für sich entschied. Am Dirigentenpult steht der in Estland geborene Kristjan Järvi, der für seine berauschende Musikalität bekannt ist. Bis 2018 leitete er das MDR Sinfonieorchester Leipzig. Mit einer eigens arrangierten sinfonischen Suite aus Tschaikowskis Ballett „Schwanensee“ (1876) komplettiert er den russischen Schwerpunkt dieses Abends.

Eintritt: € 45,–/ 40,–/ 30,– (Kat. 1/2/3)

Tickets ab 08.10.2019, 11.00 Uhr

Als Abonnement-Konzert wählbar.

Vorträge / Filme / Konzerte, Für Individualbesucher

zurück zur Veranstaltungsliste

​ ​