Würth Philharmoniker

Datum: Sa, 14.3.2020, 17:00 Uhr
Ort: Carmen Würth Forum (Routenplanung öffnen)

Sinfoniekonzert

Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch, Cellokonzert Nr. 1 in Es-Dur, op. 107
Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 in D-Dur, op. 43
Vladimir Ashkenazy | Dirigent
Truls Mørk | Cello

Als „grandiosen Virtuosen” bezeichnete Harald Eggebrecht den norwegischen Cellisten Truls Mørk unlängst in der Süddeutschen Zeitung und bescheinigte ihm zugleich „alle Reife der Erfahrung“. Mit den Würth Philharmonikern interpretiert er Schostakowitschs erstes Cellokonzert. Das expressive Werk mit seinem slawisch-jiddischen Tonfall erklang erstmals 1959 in St. Petersburg, das damals noch Leningrad hieß.

Mit dem Russen Vladimir Ashkenazy schwingt eine wahre Legende den Taktstock. Als Pianist gewann er einst den renommierten Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau und den Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel. Als Chefdirigent leitete er anschließend das Royal Philharmonic Orchestra und die Tschechische Philharmonie. In finnische Weiten geleitet er das Publikum mit Jean Sibelius’ zweiter Sinfonie, die seit ihrer triumphalen Uraufführung 1902 in Helsinki ungetrübte Popularität genießt.

Weitere Informationen zum Orchester erhalten Sie auf der Webseite der Würth Philhamoniker.

Eintritt: € 45,–/40,–/30,– (Kat. 1/2/3)

Tickets ab 14.01.2020, 11.00 Uhr

Als Abonnement-Konzert wählbar.

Vorträge / Filme / Konzerte, Für Individualbesucher

zurück zur Veranstaltungsliste

​ ​