Aktuelle Ausstellung

>> Die Kunsthalle Würth ist bis auf Weiteres geschlossen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte unter kunsthalle@wuerth.com an unser Team.<<

 

Leonhard Kern und Europa
Die Kaiserliche Schatzkammer Wien im Dialog mit der Sammlung Würth

bis 3. Oktober 2021

Von den Habsburgern gegründet und zu unvergleichlicher Pracht ausgebaut, zählt die Wiener Kunst- und Schatzkammer zu den großartigsten Sammlungen ihrer Art weltweit. Zu ihren Höhepunkten gehören die stupenden Skulpturen des barocken Bildhauers Leonhard Kern (1588–1662). In Schwäbisch Hall unterhielt er seine höchst produktive, stilbildende Werkstatt und belieferte von dort die fürstlichen Kunstkammern Europas.

Elfenbeinskulpturen, Bronzen und Gemälde des 17. Jahrhunderts entführen in der Ausstellung in eine Welt, in der das Sammeln von Objekten allerhöchster kunsthandwerklicher Qualität und Exklusivität ein Symbol politischer Macht war. Das Barockzeitalter ist zugleich die Epoche des Dreißigjährigen Krieges, in der das Geld für Großplastiken knapp geworden war. Das hatte die Konjunktur der Kleinmeister befördert, vermochten sie doch das Prestige-Bedürfnis ihrer Kundschaft noch in handschmeichlerischer Größe auf kunstvollste Weise zu befriedigen.

Auch in der Sammlung Würth zählt solche Kunst zu den besonderen Attraktionen. Einige ihrer exquisitesten Kleinskulpturen, etwa die lange verschollen geglaubte »Pariser Laokoon-Gruppe« der Frankfurter Sammlung Carl von Rothschild, stammen aus der Hand von Leonhard Kern. Die Ausstellung vereint erstmals die herausragenden Wiener und Würth’schen Kern-Sammlungen, um Leben und Werk dieses Ausnahmetalents auszuleuchten und seine bedeutende Stellung in der Kunstgeschichte anschaulich zu machen.

Während seines Studiums in Rom lernte Kern, virtuos nach dem lebenden Modell zu arbeiten. Wie intensiv er auch in den Dialog mit Vorgängern und Zeitgenossen eintrat, untermauern Werke wahrer Stars der italienischen Kunst zwischen Renaissance, Manierismus und Barock, etwa von Andrea Mantegna (1431–1506), Pier Jacopo Alari Bonacolsi gen. Antico (um 1460–1528), der Werkstatt des Giovanni Bologna gen. Giambologna (1529–1608), Hans von Aachen (1552–1615) oder Georg Petel (1601/2–1634). Der hohenlohische Künstler teilte ihr Interesse für die klassische Antike und nahm an ihren spektakulären Bilderfindungen souverän und auf Augenhöhe Maß.

Ebenfalls um herausragende Leihgaben ergänzt, beleuchtet das Hällisch-Fränkische Museum parallel Leonhard Kerns Schaffen in Schwäbisch Hall im Kontext des Dreißigjährigen Krieges.

In der Kunsthalle Würth ermöglichen Beispiele der europäischen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts aus der Sammlung Würth ergänzend die Reflexion über die bemerkenswert zeitlose Modernität Leonhard Kerns sowie die künstlerischen Ansätze seiner Epoche. Werke von Georg Baselitz, Fernando Botero, Alfred Hrdlicka, Pablo Picasso und anderen mehr laden zu vorbehaltlosem und vergleichendem Sehen ein und bieten Gelegenheit, den barocken Künstler auch aus einem erweiterten zeitgenössischen Blickwinkel zu entdecken.

Werke der Ausstellung

1

Leonhard Kern (1588-1662) - Herakles und Hipplyte, um 1620, Alabaster, Höhe 81,5 cm, Sammlung Würth, Inv.-Nr. 17818

2

Leonhard Kern (1588-1662) - Laokoon und seine Söhne, Schwäbisch Hall, um 1620, Elfenbein, Höhe 43 cm, Sammlung Würth, Inv. Nr. 18490

3

Leonhard Kern (1588-1662) - Drei Grazien, Schwäbisch Hall, um 1650, Elfenbein, Höhe 23,7 cm, Sammlung Würth, Inv. Nr. 17311

4

Fernando Botero (geb. 1932) - Nach Velázquez, 2000, Öl auf Leinwand, 178 x 155 cm, Sammlung Würth, Inv. Nr. 9429

5

Hans von Aachen (1522-1615) - Bathseba im Bade, um 1615, Öl auf Leinwand, 138 x 105 cm, Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie, Inv.-Nr. GG 1094 © Photo: KHM-Museumsverband

6

Giovanni Bologna (1529–1608), Werkstatt - Der fliegende Merkur, Florenz, Ende des 16. Jahrhunderts, Bronze, Höhe 56,7 cm, Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer, Inv.-Nr. KK 5817, © Photo: KHM-Museumsverband

360° Rundgang

360°

Rundgang durck Klick auf das Bild starten

 

 

 

Begehen Sie die Ausstellung
in 360°-Ansicht virtuell

Leonhard Kern im Dialog mit …

Hans von Aachen • Pier Jacopo Alari de Bonacolsi, genannt Antico • Johann Jakob Betzold • Giovanni Bologna • Ignaz Elhafen • Furienmeister • Justus Glesker • Antoni Goubau • Balthasar Herold • Michael Kern • Adam Lenckhardt • Andrea Mantegna • Martin van Meytens d. J. • Mario Minniti • Georg Petel • Anton Joseph von Prenner • Georg Schweigger • Johann Daniel Sommer • Frans van Stampart • Giovanni Francesco Susini • Justus Sustermans • Alessandro Turchi, gen. L’Orbetto

Karl-Heinz Adler • Josef Albers • Siegfried Anzinger • Jean (Hans) Arp • Stephan Balkenhol • Georg Baselitz • Max Bill • Fernando Botero • Holger Bunk • Anthony Caro • Sandro Chia • Carlos Cruz-Diez • DDiArte • Tim Ernst • Karl Gerstner • Alberto Gironella • Alfred Haberpointner • Albrecht von Hancke • Rudolf Hausner • K. H. Hödicke • Alfred Hrdlicka • Patrick Hughes • Johannes Hüppi • Julius Kaesdorf • Alex Katz • Anselm Kiefer • Käthe Kollwitz • Thomas Lange • Wilhelm Link • Markus Lüpertz • Franz von Matsch • Georg Merkel • Henry Moore • Edvard Munch • Jan van Munster • Pablo Picasso • Attilio Pierelli • Marc Quinn • Adolfo Riestra • Nadin Maria Rüfenacht • Peter Sengl • Jesús Rafael Soto • Volker Stelzmann • Norbert Tadeusz • Wilhelm Thöny • Tomi Ungerer • Victor Vasarely • Ben Willikens • Lambert Maria Wintersberger • Rainer Wölzl

Informationsflyer