Kunstvermittlung

„Sehen lernen und Neues erleben“

Kunst und Kultur entfalten sich im Dialog. Unser Anliegen ist es daher, unsere Besucher, insbesondere aber Kinder und junge Erwachsene an diesem Dialog teilhaben zu lassen und für verschiedenste gesellschaftliche und kulturelle Fragen empfänglich zu machen. Als Ausstellungsinstitution mit eigener Sammlung, die ausgewählte Aspekte spätmittelalterlicher und neuzeitlicher Kunst sowie die Entwicklungen der Kunst vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Kunst der Gegenwart in zahlreichen Facetten widerspiegelt, ist der Umgang mit unterschiedlichsten Formen bildender Kunst unser Metier. Zahlreiche Themen der Kunstgeschichte bieten die Gelegenheit, das Museum als außerschulischen Lernort zu nutzen und dabei über den Kunstunterricht hinaus gesellschaftliche, soziale und historische Aspekte zu vermitteln oder auch persönliche Fragestellungen zu Gefühlen oder der Wirkung von Bildern auf den Betrachter zu erörtern. Wir freuen uns über den Besuch Ihrer Schulklasse oder Kitagruppe in unseren Ausstellungsräumen. Gerne organisieren wir eine Führung zu einem Thema aus unserem Angebot oder stimmen den Museumsbesuch individuell auf Ihren Unterricht ab. Dabei muss es nicht ausschließlich Kunstunterricht sein. Warum nutzen Sie Ihren Besuch nicht auch für den fächerübergreifenden Unterricht und verbinden Themen der Kunst mit Inhalten aus Ihrem Deutsch- oder Fremdsprachenunterricht, aus Religion, Philosophie, Politik, Ethik oder Geschichte. Anregungen und Themen bieten die Ausstellungen von Museum Würth, Kunsthalle Würth und Johanniterkirche.

Methoden der Vermittlung

Die Methoden der Vermittlung werden von den Kunstvermittlerinnen und –vermittlern flexibel gestaltet und richten sich nach Alter, Gruppengröße und Schwerpunktsetzung der Adressaten. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen in ihren eigenen Erfahrungswelten zu begegnen, aktive Auseinandersetzung mit Kunstwerken sowohl auf sinnlicher, assoziativer als auch intellektueller Ebene zu ermöglichen und neue Perspektiven und Denkanstöße zu eröffnen. Unsere Kunstvermittlerinnen und –vermittler berücksichtigen die Interessen und Kompetenzen der Besucher jeden Alters und nehmen die Rolle von Gesprächspartnern und Moderatoren ein. Je nach Gruppe reichen die Methoden der Vermittlung von spielerischer Wahrnehmungsübung bis zum kunsthistorischen Werksvergleich. Die Bildgespräche und Museumsspiele bieten dabei genügend Freiraum, eigene ästhetische Erfahrungen zu machen. Rund um die gesehenen Werke bleibt genügend Zeit für Gespräch, Austausch und Diskussion.

Gerne berücksichtigen wir Ihre Wünsche und passen die Themen und Fragestellungen Ihren jeweiligen Interessen oder auch Lehrplänen an.

Themen- und Überblicksführungen für Kindergärten, Schulklassen und Studentengruppen

Führung für eine Gruppe durch die Ausstellung bis max. 30 Personen
Gesamtdauer: 60 Minuten
€ 2,-- pro Kind, Schüler, Student, Begleitperson

Private Kinder- und Jugendgruppen

Führung für eine Gruppe bis max. 30 Personen
Gesamtdauer: 60 Minuten
€ 100,-- pro Gruppe

Anmeldung, Buchung

Museum Würth
Reinhold-Würth-Str. 15
74653 Künzelsau
Fon + 49 791 946 72-14
Fax + 49 791 946 72-50
museum@wuerth.com

Für Ihre Führung bieten wir gerne auch gesonderte Öffnungszeiten an, bereits ab 9.00 Uhr können Sie mit Ihrer Gruppe in das Museum Würth.