Kunstvermittlung

Kostenlose Audioguide-Führung für Menschen mit Migrationshintergrund
Die Johanniterkirche, das Hällisch-Fränkische Museum und die Kirche St. Michael möchten gemeinsam dazu beitragen, dass Besucher mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Wurzeln in Schwäbisch Hall leichter und intensiver am kulturellen Leben teilhaben können. Dafür haben die drei Häuser eine Audioguide-Führung entworfen. Es sind handliche Hörführer mit denen man selbstständig einen Rundgang durch die Häuser unternehmen kann. Die Führung ist in türkischer, russischer und arabischer Sprache übersetzt und steht in jedem Haus kostenlos zur Verfügung.

Johanniterkirche
Die Johanniterkirche, eine säkularisierte Kirche aus dem 12. Jahrhundert, wurde 2008 umfassend saniert und als privates Museum für spätmittelalterliche und neuzeitliche Kunst der Sammlung Würth eröffnet. Die Dauerausstellung Alte Meister in der Sammlung Würth zeigt Gemälde und Skulpturen mit religiösen und profanen Szenen.

Hällisch-Fränkisches Museum
Das Hällisch-Fränkische Museum, im mittelalterlichen Stadtkern Halls gelegen, zeigt auf über 3000 qm Ausstellungsfläche Geschichte, Kunst und Kultur von Schwäbisch Hall und Umgebung. Es erstreckt sich über sieben historische Häuser. Die Besucher können alle Räume vom Keller bis zum Dachgeschoss besichtigen.

Kirche St. Michael
In der Kirche St. Michael kommen seit über 800 Jahren Christen zum Gottesdienst zusammen. Im Lauf dieser langen Zeit wurde die Kirche mit zahlreichen kostbaren Kunstwerken ausgeschmückt. Außerdem spielte die Michaelskirche eine zentrale Rolle, als Schwäbisch Hall sich der Reformation anschloss und evangelisch wurde.

​ ​